Programm

20.01.2022 | Bücherladen Marianne Sax

Beat Sterchi: Capricho

Beat Sterchi schreibt 38 Jahre nach der Veröffentlichung seines unvergessenen Romans "Blösch" eine Geschichte des verfallenden spanischen Dorfes, in dem er die Sommer seines Lebens verbringt. Aber irgendwie kommen ihm dauernd die Kartoffeln und die Tomaten ins Gehege und so wird es eine Geschichte über den Garten, über das Innehalten, über die Unberechenbarkeit der Natur - und über die Liebe an einem warmen Sommerabend.

Kooperationspartner: Bücherladen Marianne Sax

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10 / G2 + Maske

Foto: Janosch Abel
11.02.2022 | Kantonsbibliothek Thurgau

Arno Camenisch: Der Schatten über dem Dorf

Arno Camenisch bringt die grossen Themen des Lebens in kleinen Büchern unter. In seinem neuen Roman, der sein persönlichster ist, erzählt er von einem Unfall, der auch Jahrzehnte später das Dorf noch prägt. Camenisch ist ein Sprach- und Sprechkünstler. Seine Veranstaltungen sind unvergessliche Erlebnisse.

Kooperationspartner: Kantonsbibliothek

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10 / G2 + Maske

Foto: Privat
23.02.2022 | Bücherladen Marianne Sax

Irene Wirthlin: 2610 m ü.M.

Zum Jubiläum 125 Jahre SAC Thurgau - Irene Wirthlin liest und erzählt aus dem Leben von Irma Clavadetscher.

«Ich hatte alles, was ich wollte», sagt die heute achtzigjährige Irma Clavadetscher. Als eine der ersten Hüttenwartinnen der Schweiz verbrachte sie fast ihr halbes Leben auf 2610 Metern über Meer, zuhinterst im Engadiner Val Roseg. Die eindrücklichen Schilderungen der Autorin Irène Wirthlin bringen uns das abenteuerliche Leben von Irma Clavadetscher auf berührende Weise nahe.

Kooperationspartner: Bücherladen Marianne Sax

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10 / G2 + Maske, SAC Mitglieder kostenlos

Privat
10.03.2022 | Kantonsbibliothek Thurgau

Milena Moser: Mehr als ein Leben

Moderation: Marianne Sax

Helen hat keine einfache Kindheit. Die verlassene Mutter trinkt, der Vater ist ein Luftibus, aber zum Glück ist da Frank, der Freund ihrer Kindheit und Trost ihrer Tage, der Nachbarsjunge, dessen Familie Helen gerne unter ihre Fittiche nimmt. Doch eines Tages steht eine Entscheidung an. Welches Leben wählt Helen? Wird sie zu Luna, die in San Francisco ein unabhängiges Leben führt? Oder zu Elaine, die ihren Frank heiratet und der Freiheit stets etwas nachtrauert? Milena Moser schafft in diesem Roman Figuren voller Leben - die uns nicht selten aus ihren früheren Romanen bekannt vorkommen.

Kooperationspartner: Kantonsbibliothek

Erwachsene

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10 / Covid-Zertifikatspflicht

Foto: Yvonne Böhler
15.03.2022 | Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen

Zsuzsanna Gahse: Bergisch teils farblos

Moderation: Cornelia Mechler

Unterwegs in nicht nur freundlichen Alpengegenden sammelt die Ich-Erzählerin von Bergisch in unterschiedlichen Hotels und Berghütten Porträts von Besuchern und den heimischen Gastgebern. Öfters ist sie auch mit Freunden unterwegs, die ihr Interesse für Speisen, Sprachen und deren topografische Zusammenhänge teilen. Sie sammeln Farben, suchen sogar nach Farblosigkeiten, und zu sechst entwickeln sie die Idee eines begehbaren Tagebuchs, um ihre Beobachtungen aufschlussreich archivieren und präsentieren zu können. Zsuzsanna Gahse (*1946 in Budapest) lebte u.a. in Wien und Stuttgart und wohnt seit 1994 in der Schweiz. In ihren etwa 30 Buchveröffentlichungen lotet sie den Raum zwischen Prosa, Gedicht und Szenischem aus. 2019 erhielt sie den Schweizer Grand Prix Literatur.

Erwachsene

19:00 - 20:30
Fr. 10/ermässigt Fr. 7

Reservation
Foto: Ayse Yavas
10.05.2022 | Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen

Hildegard E. Keller: Das Comeback der Alfonsina Storni

Moderation: Cornelia Mechler

Alfonsina Storni, 1892 in Sala Capriasca geboren, kam mit vier Jahren nach Argentinien. In Buenos Aires ging sie ihren Weg als «moderne Frau», wie sie von sich selbst sagte, als Journalistin, Erzählerin, Theaterfrau und Lyrikerin, bis zu ihrem Freitod 1938. Sie ist die berühmteste Schweizer Autorin, die nicht in einer Landessprache schrieb. Jetzt kann man sie frisch lesen: Ihr Werk ist in vier Bänden bei der Edition Maulhelden erschienen. Alfonsina ist eine Entdeckung! Hildegard Keller, Literaturwissenschaftlerin und -kritikerin (Literaturclub SRF, Bachmannpreis ORF / 3sat), Übersetzerin, Verlegerin. Als freie Schriftstellerin schreibt und zeichnet sie sich durch die Weltliteratur und gestaltet Bücher. Was wir scheinen ist ihr erster Roman (Eichborn, 2021). Sie lehrt Storytelling an der Uni Zürich und arbeitet auch für und mit Alfonsina Storni als Storytellerin mit Musik, Text und Bild.

Erwachsene

19:00 - 20:30
Fr. 10 / ermässigt Fr. 7

Reservation
Foto: Nadine Monnier
23.06.2022 | Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen

Andreas Schwab: Zeit der Aussteiger. Eine Reise zu den Künstlerkolonien von Barbizon bis Monte Verità

Moderation: Cornelia Mechler

Elf Künstlerinnen und Schriftsteller, darunter Truman Capote und Arthur Schnitzler, die Tänzerin Charlotte Bara und Alma Mahler-Werfel, führen uns zu den zehn bedeutendsten Künstlerkolonien. Wir tauchen ein in die besondere Atmosphäre von Barbizon, Worpswede, Capri oder Taormina und ziehen mit einer dort lebenden Person dann weiter in die nächste Gegenwelt – bis wir am Schluss auf dem Monte Verità in Ascona angelangen. Der Schweizer Autor und Ausstellungsmacher Andreas Schwab zeigt in einem farbigen Reigen, wie sich fernab der Ballungszentren neue Lebensstile entwickelten, lange bevor sie sich in der Gesellschaft durchzusetzen begannen.

Erwachsene

19:00 - 20:30
Fr. 10 / ermässigt Fr. 7

Reservation

Verein

Wir veranstalten Lesungen und Gespräche über Bücher im Raum Frauenfeld. Im Fokus stehen Gegenwartsliteratur, Romane, Sach- und Kinderbücher.

Unsere Lesungen werden an bestehenden Veranstaltungsorten durchgeführt, insbesondere in der Kantonsbibliothek Frauenfeld, im Bücherladen Marianne Sax und im Kunstmuseum Thurgau. Es finden jährlich 15 bis 20 Veranstaltungen statt.

Der Lesefeld-Vorstand v.l.n.r.: Cornelia Mechler, Claudia Hefti, Lukas Hefti, Christina Thalmann, Marianne Sax

Mitglied werden

Liegt auch Ihnen eine lebendige Literaturszene am Herzen?

Als Vereinsmitglied unterstützen Sie unsere Idee und profitieren von einem vergünstigten Eintritt an den Lesungen.

Wir freuen uns, wenn Sie beim Verein Lesefeld Mitglied werden. Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen die Rechnung für den Jahresbeitrag von Fr. 50 sowie die Vereinsunterlagen.

Auch Spenden nehmen wir gerne entgegen (IBAN CH63 0078 4297 2058 7200 1 TKB Frauenfeld).

Verein Lesefeld

Zürcherstrasse 183
8500 Frauenfeld
mail@lesefeld.ch

IBAN CH63 0078 4297 2058 7200 1
TKB Frauenfeld

Unterstützt von:



UBS Kulturstiftung

Newsletter-Anmeldung